* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Gedichte
     Songtexte
     Was ist Klugheit? ;-)
     Zitate






Man of the Hour - Pearl Jam

Tidal waves don't beg forgiveness
Crashed and on their way
Father he enjoyed collisions; others walked away
A snowflake falls in may.
And the doors are open now as the bells are ringing out
Cause the man of the hour is taking his final bow
Goodbye for now.

Nature has its own religion; gospel from the land
Father ruled by long division, young men they pretend
Old men comprehend.

And the sky breaks at dawn; shedding light upon this town
They'll all come round
Cause the man of the hour is taking his final bow
G'bye for now.

And the road
The old man paved
The broken seems along the way
The rusted signs, left just for me
He was guiding me, love, his own way
Now the man of the hour is taking his final bow
As the curtain comes down
I feel that this is just g'bye for now.

 

Du - Glashaus

ES ZU MALEN FEHLEN DIE FARBEN
DICH ZU BESCHREIBEN FEHLT DAS WORT
MIR FEHLT DIE SPRACHE DIR ZU SAGEN
WAS DU MIR BIST UND SO WEITER UND SO FORT
UND JE MEHR ICH DAS BEGREIFE
DESTO GRÖSSER WIRD DER DRANG
DIR ZU ERKLÄREN, DASS ICH BEZWEIFLE,
DASS ICH DICH JE ENTBEHREN KANN


ES AUSZUSPRECHEN FEHLT DER LEICHTSINN
DICH ZU ZEICHNEN FEHLT DER STIFT
MIR FEHLT DER GEIST UM ZU BEGREIFEN
WIE WUNDERVOLL DU BIST
UND JE MEHR ICH DAS VERSTEHE
DESTO MEHR WILL ICH MITTEILEN,
DASS DU DAS BESTE BIST AM LEBEN
BEVOR DU KAMST WAR ICH ALLEIN


DICH ZU BESINGEN FEHLEN DIE TÖNE
ES AUFZUSCHREIBEN FEHLT DAS BLATT
WIE IST DAS UNBESCHREIBLICH SCHÖNE
FESTZUHALTEN DAS ICH HAB´
UND JE MEHR ICH AN DICH DENKE
DESTO DEUTLICHER WIRD KLAR,
DASS SEITDEM ICH DICH KENNE
NICHTS MEHR IST WIE ES MAL WAR

 

Wise Guys - Wo der Pfeffer wächst


Heute ist der Tag, als ich dich erstmals traf.
Ich glaub', ich werde das wohl nie vergessen.
Wir bekamen damals beide ziemlich wenig Schlaf
und haben oft zusammen hier draußen gesessen.
Dann hast du mit mir Schluss gemacht.
Was hast du dir dabei gedacht?
Das hätte mich fast umgebracht!
Ich weiß bis heut nicht, was das soll.
Ich hege keinen Groll....aber:

Ich wünsch dich dahin, wo der Pfeffer wächst,
wo die Knusperhexe hext,
dahin, wo der Yeti wohnt,
oder gleich zum Mann im Mond!
Ich wünsche dich und dein Porzellangesicht
dahin, wo niemand Deutsch und Englisch spricht,
wo ab und zu Žn Sack Reis umfällt,
ich wünsch dich an den Arsch der Welt (an den Arsch der Welt)!

Natürlich bin ich längst über dich hinweg.
Es ist ja auch schon ein paar Wochen her.
Ich bin ein Gentleman und werfe nie mit Dreck,
aber dich zu sehen fällt mir noch schwer.
Du sagst, wir sollen Freunde sein?
Das seh ich irgendwie nicht ein!
Kennst du das Lied von Hänschen Klein?
Dann geh doch auch mal ganz allein
in die weite Welt hinein...

Am besten dahin, wo der Pfeffer wächst...

Manchmal träum ich, du wärst hier...
anstelle von mir!
Mach' doch einfach mal ne Fahrradtour,
am besten bis nach Singapur,
dann bist du'n Weilchen unterwegs
und gehst mir nicht mehr auf'n Keks!

Geh dahin, wo der Pfeffer wächst...




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung